geprüftes Fest

58. Deutsch-Amerikanisches Volksfest

bis
gestern wurde noch kein Platz für das Volksfest gefunden

Seit 2020 suchen wir in Berlin einen geeigneten Platz für das traditionelle „Deutsch-Amerikanische-Volksfest“. Bislang leider ohne Erfolg.

Es sollte wieder US-Feeling auf einem Festgelände in Berlin geben. Geplant war, täglich ab 14.00 Uhr ein Nonstop-Bühnenprogramm mit vielen Höhepunkten zu bieten. Aber, leider, bis zur Stunde ist es uns leider nicht gelungen, einen Platz in der Stadt zu finden, die den Amerikanern so viel zu verdanken hat, und in der das wohl größte, traditionsreichste, völkerverbindende Berliner Volksfest endlich wieder stattfinden kann.

Fest mit großer Historie

Das Deutsch-Amerikanische-Volksfest gibt es seit 1961. Dass inzwischen erst das 58. Fest ansteht, hat einen besonderen Grund: Es musste leider mehrmals ausfallen, weil es in ganz Berlin nach dem Mauerfall immer schwieriger wurde, einen Platz für dieses Volksfest zu finden. Einst war es über viele Jahre inmitten der amerikanischen Siedlung im Stadteil Zehlendorf beheimatet. Dann wurde dort gebaut und es mussten neue Standorte gefunden werden. Zuletzt war das weitläufige Gelände des ehemaligen Gaswerks Mariendorf, der neue Marienpark, ein attraktiver Standort. Doch seitdem auch dort gebaut wird, steht auch dieser Platz nicht mehr zur Verfügung. Und abermals geht die Suche nach einem geeigneten Volksfestplatz weiter. An dieser Suche beteiligen sich auch viele Fans des „DAV“ mit immer neuen Vorschlägen und Ideen.

Frei nach dem alten Schausteller-Motto: „Wir machen Freizeit zum Vergnügen“ soll das Deutsch-Amerikanische-Volksfest mit seinen Schaustellern und Volksfest-Partnern auch künftig den Berlinerinnen und Berlinern sowie den Gästen der Stadt jeden Tag eine unbeschwerte Sicht auf die deutsch-amerikanische Freundschaft vermitteln – abseits der Tagespolitik und nur einem Ziel verpflichtet: Freude und Frohsinn zu verbreiten, und vom Alltag abzuschalten.

Auch beim 58. Deutsch-Amerikanischen-Volksfest soll es wieder täglich musikalische Höhepunkte auf der Bühne geben – mit Live-Bands, Solo-Künstlern und anderen Attraktionen. Und jeden Sonnabend ist der Auftritt eines US-Stars geplant – mit einem Konzert, für das man andernorts hohe Eintrittspreise bezahlen müsste. Auf dem Deutsch-Amerikanischen-Volksfest ist man für nur 2,50 Euro dabei, die zudem als Bons im doppelten Wert auf dem Festgelände eingelost werden können (Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt).

Wer sich mehr über dieses wunderschöne, traditionelle Volksfest informieren möchte: Es gibt eine eigene Interseite und auch eine Facebook-Seite mit vielen Details und schönen Fotos. Einfach auf die Links klicken.